18. Januar 2017

{Rezension} Rose Bloom - Stolen Love

Hey ihr lieben Leser!


Die Autorin Rose Bloom hat heute wieder eine neue Story auf den Markt gebracht. Mit besten Dank an Sie durfte ich dieses Buch vorablesen.


👉 Die Rezension entspricht meiner Meinung und wurde durch das Freiexemplar oder der Autorin nicht beeinflusst. 👈




"Klick. Das Geräusch eines Abzugs ließ mich innehalten. Trotzdem war mein Motto: Lieber kämpfend sterben, als kniend zu leben" (Quelle: Kptl. 3, Pos. 131)



Willkommen auf Bücherwelt mit Samtpfoten!







Titel: Stolen Love
Autor: Rose Bloom
Verlag: Independently published
Erscheinung: 17. Januar 2017
Preis:  9,99 € (Print)
            0,99 € (ebook)
Seitenzahl: 235
Reihe: Nein


Amazon 





Ich denke, jeder Mensch hat mehrere Persönlichkeiten ohne direkt ernsthaft schizophren zu sein 🙂
Die Eine, die brav ihren geregelten Bürojob nachgeht, von 08:30 bis 17:30 Uhr.
Nickend dem Chef zustimmt, wie es sich für eine gute Angestellte gehört, ihre Aufgaben gewissenhaft regelt und vorzügliche Bewertungen für strebsames Benehmen erhält.

Dann ist dort noch diese zweite Persönlichkeit, die etwas anderes möchte. Die sich nicht vorstellen kann, für den Rest ihres Lebens 9 Stunden am Tag im immer gleichen Tonus, im immer gleichen Büro, mit den immer gleichen Kollegen an ihrem Schreibtisch zu sitzen.
Nennen wir sie doch Rose.
Nein, Rose will etwas anderes. Freiheit!
Aber was noch viel wichtiger ist, Leidenschaft!
Bisher hat sie sich oft gefragt, wofür hat sie eine Leidenschaft? Kennt sie dieses Gefühl, für eine Sache zu brennen überhaupt wirklich?
Viele Dinge wurden ausprobiert, angefangen, aber es fehlte der Ehrgeiz, der einem hilft weiterzumachen, auch wenn es schwer wird und es nur mühsam bergauf geht.
Bis Rose sich in ihre Kindertage erinnerte, in denen sie wilde Geschichten erfand und sie naiv einfach aufschrieb, ohne sich Gedanken zu machen wer etwas darüber sagte oder dachte. Sie verschlang jedes noch so dicke Buch und setzte es selbst in Phantasiegeschichten um.
Wo war diese kleine Rose hin?
Der erste Satz war schnell getippt, darauf folgte der zweite und dritte bis sich eine gesamte Seite wie aus Zauberhand füllte.
Der Anfang war geschaffen und die Idee zu einem Roman ließ sie einfach nicht mehr los.
Brennende Leidenschaft war zum Leben erweckt worden.
(Quelle: www.amazon.de)





Alle nennen sie Hood. Niemand weiß, wer sie wirklich ist. Doch einer will es herausfinden. Koste es, was es wolle! Alessa war schon früh in ihrer Kindheit auf sich allein gestellt und weiß mittlerweile ganz genau, wie sie über die Runden kommt. Als sie nichtsahnend auf einem ihrer Raubzüge ausgerechnet in das Haus des Ex-Bullen Jay einbricht, wird sie das erste Mal in ihrer Laufbahn ertappt. Zwar gelingt es ihr, zu entkommen, doch Jay packt das Jagdfieber. Alessas hübsches Gesicht geht ihm einfach nicht mehr aus dem Kopf. Er will sie finden. Um jeden Preis. Sein Pech, dass niemand in der Stadt wirklich etwas über sie weiß. Sie kennen nur Hood, doch auch die scheint nichts weiter als ein verdammter Schatten zu sein. "Sie stand für all das, gegen das ich seit meiner Ausbildung als Polizist gekämpft hatte. Sie war das pure Böse, die Verlockung, die mich in einen dunklen Strudel mitziehen würde, in den ich niemals mehr hineingeraten wollte." Die Autorin Rose Bloom dreht den Spieß um. Auch in ihrem neusten Buch »Stolen Love« gibt es böse Mädchen und gute Bullen.  (Quelle: www.amazon.de)





Die Protagonistin Alessa hatte es in ihrem Leben nicht einfach. Nach Kinderheim, Pflegefamilien kommt sie auf den falschen Weg und wird Einbrecherin unter der Führung des Kriminellen Ivo. Ihr Leben ändert sich erst, als sie bei dem ehemaligen Polizisten Jay einbricht und von ihm erwischt wird...

Die Autorin Rose Bloom hat mit ihrem neuen Roman "Stolen Love" mich wieder voll in den Bann gezogen. Es war spannend von der ersten bis zur letzten Seite. Aber so sind die Bücher der Autorin, daher freue mich immer sehr sie zu lesen. Aber vielleicht liegt dies an dem Schreibstil der Autorin. Er war wieder sehr flüssig, charmant und witzig. Es gab sehr viele Stellen, wo ich aus dem Schmunzeln oder Lachen nicht mehr herausgekommen bin. Liegt sicher auch damit dran, dass wir als Leser die Geschichte durch wechselnde Sicht von Jay und Alessa eine beobachtende Rolle einnehmen. Wurde in Jays Kapitel der letzte Satz beendet, begann Alessas Satz exakt passend dazu im neuen Kapitel.


Das Cover kann sich sehen lassen. Gerade mit dem dunklen Hintergrund werden die beiden Protagonisten sehr schön dargestellt. Sie strahlen sehr viel Sexepil aus. Da macht es noch mehr Spaß das Buch zu lesen.


Die Polizei, dein Freund und Helfer. Die Polizei gehört zu den Guten. Dies hatte auch der Protagonist Jay gedacht, als er sich für den Beruf entschieden hat. Leider wurde er sehr getäuscht und entschied sich selbstständig zu machen als Privatermittler.
Denn er wollte der Gute bleiben und möchte auch seine Einbrecherin in die Richtung bewegen. Leider wird dies alles nicht so einfach wie gedacht. Besonders, da sie schnell abhaut und sich ziemlich verdeckt hält.


"Ich glaube zwar, dir wird es gleich auch so heiß, aber ich will auf Nummer sicher gehen ", sagte ich und hörte ihr leises Lachen." Du bist ganz schön von deinen Qualitäten überzeugt", witzelte sie und ich sog gespielt entrüstet die Luft ein. (Quelle: 68%, Pos. 1552)




Alessa ist eine junge, sympathische, blonde Frau. Ich habe sie sofort in mein Herz geschlossen und fand es sehr schade, dass sie damals den falschen Weg eingeschlagen hat. Liegt wohl vor allem daran, dass sie eine schwierige und traurige Kindheit hatte. Ansonsten ist sie noch sehr taff und nicht auf den Mund gefallen. Kann sie ihr Leben noch ändern?

Jay
hat an das Gute geglaubt und ist deswegen zur Polizei gegangen. Mittlerweile hat er den Glauben verloren. In seinem Job als Selbstständiger Ermittler ist gut, bis er auf die Protagonistin Alessa trifft. Seit dem steht seine Welt auf dem Kopf. Wird seine Welt wieder in den richtigen Bahnen laufen?

Ein Stalker kann auch mal ganz anders unterwegs sein. Aber lest selbst was es mit "Stalker" in diesem Buch auf sich hat. Verpassen werdet ihr auf alle Fälle nicht sehr viel Erotik, Spannung und Gefühle. Die Autorin Rose Bloom schafft es immer wieder mich mit ihren Büchern zu verzaubern.











Ich bedanke mich bei der Autorin Rose Bloom für die Bereitstellung dieses wunderbaren Rezensionsexemplares!














Weitere Bücher der Autorin


Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen