29. September 2016

{Rezension} Franziska Göbke - Butterfly Kiss 03* küsst sich's besser

Hey ihr lieben Leser,

die Autorin Franziska Göbke hat es mal in eine andere Richtigung probiert und ich finde, es ist ihr wunderbar gelungen.



http://amzn.to/2ajc9LP





1.  3* küsst sich´s besser
2. 2* liebt es sich besser
3. 1* für immer




Bücher sind wie die Seele einer Frau
* tief * emotional * erotisch *

Genau nach diesem Motto schreibt die 29-jährige Harzerin. Die junge Autorin hat sich den Liebesromanen verschrieben, die meistens von Liebe, Schmerz, Drama, Spannung und Erotik handeln.

Gemeinsam mit Mann und Kindern sucht Sie privat den Ausgleich in der Natur oder mit Musik. Und natürlich darf ein gutes Buch nicht fehlen.

Wenn Sie noch mehr über Franziska Göbke wissen wollen, so bietet Ihnen die Autorenhompage und die Autorenseite auf Facebook eine gute Möglichkeit.  (Quelle: www.amazon.de)




Magie, Liebe, Schicksal - Schwachsinn !!

Jung,
frech und
selbstbewusst.
So sieht sich Elizabeth, kurz "Liz" genannt.

Jung, frech und selbstbewusst ist allerdings
auch Mark.

Wer hat seine Finger wirklich mit im Spiel?
Magie? Liebe oder doch das Schicksal?
Denn ohne einen Plan, von einem der Drei, würde
sich der Weg von Liz und Mark nicht immer
wieder kreuzen.

Ein Kurzroman mit einer Prise:
Erotik, Ironie und
Cliffhanger-Gefahr.
(Quelle: www.amazon.de)



   
Die Autorin Franziska Göbke habe ich auf der letzten Buchmesse kennengelernt, aber als normale Person. Er danach bin ich auf ihre Bücher aufmerksam geworden. Da die Handlungsorte ihrer Bücher von mir gerade mal 80 km entfernt sind, sind die Bücher natürlich auch sehr interessant für mich.

"Butterfly Kisses" ist aber nicht nur wegen der Handlungsorte anziehend für mich, sondern auch wegen des Klappentextes und des Covers. Das Cover des ersten Bandes braucht sich hier überhaupt nicht verstecken, denn es zeigt sehr viel Freude, Magie und Liebe.

Im ersten Teil dieses Kurzromans lernen wir die Protagonisten schon etwas kennen und merken schnell, was für Probleme Liz auf ihrer Arbeit hat. Denn ihr Chef ist kein angenehmer Zeitgenosse. Er lässt es kaum unversucht die Protagonistin zu bedrängen und sexuell anzumachen. Wird sie es irgendwann schaffen davon loszukommen?

Ich habe beim Lesen sehr viel geschmunzelt und nach dem offenen Cliffhanger mich sehr auf Band 2 gefreut
 



Liz ist die Hauptprotagonistin dieser neuen Reihe. Liz ist überhaupt nicht auf den Mund, auch nicht im alkoholisierten Zustand. Sie spricht immer das aus, was ihr gerade in den Sinn kommt. Auch, wenn sie einer anderen Person damit vor den Kopf stößt.

Marc begegnet die rothaarige Schönheit unter Alkoholeinfluss und ist von ihr gleich verzaubert. Vorstellen tue ich ihn mir als Sunnyboy, der aber das Herz auf dem rechten Fleck hat.


 

Kurzromane können sehr schön und spannend sein, aber auch anstrengend. Wieso? Sie sind immer viel zu schnell zu Ende. Da es mein erstes Buch der Autorin ist, bin ich im Grunde sehr zufrieden damit. Daher auf zum zweiten Teil.



 





Ich bedanke mich bei der Autorin Franziska Göbke für die Bereitstellung dieses wunderbaren Rezensionsexemplares!











Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen