16. Mai 2016

{Rezension} Teresa Sporrer - 01. Chaoskuss

Hey ihr lieben Leser!

Ganz spontan habe ich zu diesem Buch hier gegriffen. Liegt wohl auch etwas daran, dass es derzeit ziemlich im Umlauf ist.

 
http://www.amazon.de/gp/product/B01CJWYH1Y/ref=as_li_tl?ie=UTF8&camp=1638&creative=19454&creativeASIN=B01CJWYH1Y&linkCode=as2&tag=clarodeluna-21



01. Verliebe dich nie in einen Rockstar
02. Blind Date mit einem Rockstar
03. Ein Rockstar kommt selten allein
04. Rockstar weiblich sucht 

 
 

Teresa Sporrer wurde 1994 in der kleinen österreichischen Stadt Braunau am Inn geboren. Da ihr Heimatdorf fast nur aus Feldern und Bäumen besteht, zieht es die Autorin seit ihrem fünfzehnten Lebensjahr regelmäßig auf verschiedene Rockkonzerte und Festivals. Neben ihrer Liebe zur Musik hegt sie noch eine große Leidenschaft für Bücher und kümmert sich regelmäßig um ihren eigenen Bücherblog. Momentan bereitet sich die Autorin auf ihr Lehramtsstudium vor und arbeitet an neuen Geschichten, die sehr wahrscheinlich wieder von Rockstars handeln werden. (Quelle: www.amazon.de) 
 
 
 
 
Das Leben der 17-jährigen May wäre so viel einfacher, wenn sie sich nur mit den typischen Teenie-Problemen herumschlagen müsste. Doch May ist nicht wie die anderen – sie ist eine Hexe. Und trotzdem muss sie an ihrer Schule das normale Mädchen spielen. Immerhin ist sie nicht das einzige übernatürliche Wesen dort, weshalb es neben dem alltäglichen Highschoolwahnsinn auch Stress mit nervigen Vampiren, streitlustigen Walküren oder unzufriedenen Dämonen gibt. Aber dann lädt Noah – ein Mensch! – sie auf eine Halloweenparty ein und plötzlich scheint doch ein bisschen Normalität in Mays Leben einzukehren. Aber nicht für lange… (Quelle: www.amazon.de)
 
 
 
 
In dem kleinen Städtchen, wo May mit ihrer Familie lebt, gibt es nicht nur Hexen. Sondern auch noch viele anderen unnatürliche Geschöpfe, wie Dämonen, Vampire, Werwölfe, Walküre und viele mehr. May befindet sich mit ihrem Hexendasein noch in Ausbildung, dh. Sie muss doppelt so viel lernen. Denn auch ein normaler Schulalltag gehört zu einer 17-jährigen. Neben ungewöhnlichen Geschehnissen, gibt es auch viele Kreaturen.

„Chaoskuss“ von Teresa Sporrer macht gerade viel die Runde und so konnte ich es mir ebenfalls nicht entgehen lassen. Gerade auch, weil ich noch kein Buch dieser Autorin gelesen habe. Die Autorin Teresa Sporrer hat mich mit mit ihrem Schreibstil sehr überrascht und hat mich mit ihrer leichten und lockeren Art gleich in die Geschichte eintauchen lassen. Die Seiten sind einfach nur dahin geflogen und ich wollte bei jedem Kapitel unbedingt wissen, wie es weiter geht. Daher war ich auch sehr überrascht, dass ich dieses Buch innerhalb von zwei Tagen durchgelesen habe. Dies passiert mir eigentlich sehr selten.

Auf dem Cover kann man vermutlich die Protagonistin sehen, da die dunklen Haare und die hellgrauen Augen genau zu ihrer Beschreibung im Buch passen. Angepasst wurde das schlichte Cover nur noch mit einer spiegelnden Schrift in türkiser Farbe.

In der Geschichte wurde viel Abwechslung reingebracht und dies nicht nur von den Charakteren, sondern auch, dass die ägyptischen Götter mit Einzug gehalten haben. Einen besonderen Eindruck hat bei mir das Hexentier Kurt hinterlassen. Er ist einfach ein niedliches Kerlchen und ich freue mich schon sehr drauf, noch mehr über ihn zu erfahren.

Eine besondere Szene ist bei mir hängen geblieben, die dich natürlich mit euch teilen möchte. Da dieses Buch schon einigen Lesern gefallen hat, hoffe ich, dass ich es euch nun auch näher bringen konnte.

Doch auf einmal fiel mir etwas an Seth auf. »I-Ist das ein Messer in deinem Rücken?«, fragte ich entsetzt. Tatsächlich lugte ein riesiges Küchenmesser neben seiner Wirbelsäule hervor. Es steckte wohl mitten in seiner Lunge. »Oh, darum kribbelt es dort so unangenehm.« Seth neigte den Kopf zu mir. »Würdest du bitte ein braves Mädchen sein und mir das Messer herausziehen?«

Da dieses Buch schon einigen Lesern gefallen hat, hoffe ich, dass ich es euch nun auch näher bringen konnte.

 




Mayhem wird zu Hause und in der Schule nur May genannt. Sie ist die Protagonistin in der neuen Triologie. Durch ihren Sarkasmus in den Dialogen, hat sich mich einfach überzeugt. Ihre große Klappe gepaart mit dem doch noch Teeniehaften versucht sie ihr Leben zu ordnen.

  


Auch wenn ich von der Autorin bisher noch keinen Buch gelesen habe, konnte sich mich bis zur letzten Seite überzeugen. Ich bin schon sehr gespannt, wie es mit May und ihren Freunden weitergeht. Ich kann meinen Lesern dieses Buch nur ans Herz legen und überzeugt euch selber von der tollen Mythologie.





 
https://www.amazon.de/Chaoskuss-Die-Chaos-Reihe-Teresa-Sporrer-ebook/dp/B01CJWYH1Y?ie=UTF8&keywords=chaoskuss&qid=1463395975&ref_=sr_1_1&sr=8-1#reader_B01CJWYH1Y












 

1 Kommentar :

  1. Hey Brina
    Da mein Rezigramm zu "Chaoskuss" auch gerade heute online gegangen ist, musste ich mir doch gleich mal deine Rezension durchlesen.
    Schnell habe ich gesehen, dass wir hier unterschiedlicher Meinung sind.
    Auch mich konnte Teresa Sporrer einmal mehr kurzweilig unterhalten, doch hier war es mir einfach zu viel des Guten. Ich hätte es besser gefunden, wenn sie sich etwas mehr fokussiert und den roten Faden im Auge behalten hätte.
    Zudem habe ich mich über May geärgert, die schon sehr pubertierend war ..... erst findet sie Noah nur ein Arschloch (was er ja auch ehrlich gesagt auch ist) und sobald er sie zur Halloweenparty einlädt himmelt sie ihn an.
    Der Handlungsstrang mit der ägyptischen Mythologie hat mir aber auch wirklich gut gefallen.
    Nun muss ich noch überlegen, ob ich die Reihe weiterverfolgen möchte oder es sein lasse .....
    lg Favola

    AntwortenLöschen
:) :( :-/ :-* :-O X( :7 :-c ~X(