18. Juni 2013

{Rezension} Gabriella Engelmann - Inselsommer

Willst du des haben? Dann klick hier!



Inselsommer ist nur ist ein Buch von der Autorin Gabriella Engelmann. Dieses Buch ist als Ebook für 8,99 Euro und in der Printverson mit 432 Seiten für 8,99 Euro aus dem Knaur Verlag zu erhalten.



Gabriella Engelmann, 1966 geboren in München, ist gelernte Buchhändlerin. Nach Stationen als Lektorin und als Verlagsleiterin eines Kinderbuchverlages arbeitet sie heute freiberuflich als Literaturscout und Autorin von Romanen für Erwachsene sowie von Kinder- und Jugendbüchern. Gabriella Engelmann lebt und arbeitet in Hamburg. 


 

»Kommen Sie uns jederzeit in Keitum besuchen, und bleiben Sie, solange Sie wollen.« Immer wieder liest die 45-Jährige Hamburger Galeristin Paula die Einladung auf der hübschen Karte mit dem reetgedeckten Haus, der friesisch blau gestrichenen Tür, romantisch umrankt von Sylter Rosen. Seit Wochen geht ihr der wesentlich jüngere Vincent, der sie so offen umschwärmt, nicht aus dem Kopf. Dabei ist sie doch glücklich in ihrer Ehe mit Patrick – oder ist es nur die Gewohnheit, die da spricht? Soll sie einen Neuanfang wagen oder festhalten, was sie hat? Ein Inselurlaub als Gast der Buchhändlerin Bea und deren Nichte Larissa soll helfen, Klarheit in Paulas Gedanken und Gefühle zu bringen ...




Die Galeristin Paula ist in ihrer kinderlosen Ehe nicht mehr ganz so glücklich. Dazu kommt noch, dass ihr Mitarbeiter Vincent mit der dazugehörigen kleinen Tochter die Galeristin auf ganzer Linie verzaubert. Hat sie sich verliebt? Oder ist es einfach nur eine Schwärmerei? Um wieder einen klaren Kopf zu bekommen und ihren Gefühlen Herr zu werden, flüchtet Paula auf die Insel Sylt.

Auch wenn ich den Vorgänger "Inselzauber" noch nicht gelesen habe, bin ich in die Geschichte von Inselsommer sehr schnell hineingegleitet. Mit dem Cover wird der Leser schon beim Kauf  - oder wie bei mir vom Geschenk - verzaubert und taucht noch vor dem Beginn des Lesens in eine Urlaubstimmung. Dazu reicht  mir schon der Anblick auf die Gräser, das Wasser - auch wenn es nur ein Bach ist -, das Reetdachhaus und der Leuchtturm.

Aber nicht nur das Äußere des Buches gibt einem das Feeling der Insel Sylt wieder, sondern auch der Inhalt der Geschichte, der durch den sehr lockeren und flüssigen Schreibstil der Autorin super dargestellt wurde. Gabriella beschreibt die Einzelheiten der Insel so original- und naturgetreu, dass der Leser erkennt, wieviel Herzblut die Autorin in die Geschichte von Inselsommer hineingesteckt hat. Sobald Paula den ersten Schritt auf die Insel setzte, ist der Leser selber dort gelandet und genießt auf den 432 Seiten nicht nur die negativen Aspekte der Trennung vo Patrick, sondern auch die Positiven. Man ist im Urlaub. Ich konnte mich prima in die Protagonistin hineinversetzen und die Geschehnisse jeglicher Art miterleben.


Im Grunde kann ich mir einen Urlaub auf Sylt genau so vorstellen, wie es Gabriella Engelmann in ihrem Buch beschrieben hat und wahrscheinlich auch selber erlebt. Es wurde sich erholt, Tee getrunken und einfach geklönt oder gelesen.

"Heute Abend haben wir übrigens eine Lesung im Büchernest", sagte sie. "Vielleicht hast du ja Lust , mit diner Freundin zu kommen. Wir erwarten eine Hamburger Autorin, die soeben ihren ersten Roman veröffentlich hat. Er spiel auf Sylt...."             (Seite 82)

Bei diesem Absatz denke ich, dass Frau Engelmann selbst an dieser Lesung teilnahm und dies nicht als Zuhörer, sondern als Leser. Nur sie selber kann wissen, was bei ihren Recherchen auf Sylt passiert, auch wenn in Inselsommer ein anderer Name und Titel benutzt wurde.

Mitgfiebert habe ich mit der Progonistin von Anfang bis Ende. Die Trennung mit ihrem Mann Patrick ist bei mir nicht ganz so spurlos vorbeigegangen. Ich habe jedenfalls die ganze Zeit gehofft, dass beide wieder zusammen finden, aber ob dies nun geschehen ist, dazu müsst ihr schon das Buch selber lesen.

Ohne die Nebencharaktere wäre das Buch natürlich nicht komplett. Selbst mit diesen Personen habe ich mich während des Lesens ziemlich schnell angefreundet, da sie von der Autorin richtig gut beschrieben und in Szene gesetzt wurden.
Was ich mir mit Abschluss des Buches gut vorstellen kann, dass Helena doch ihr Singleleben bald an den Nagel hängen wird und mit Sönke zusammen kommt. Die beiden haben prima harmonisiert.

Ich möchte mich hier auch nochmal bei der lieben Debbie bedanken, die es mir möglich gemacht hat, dass Buch zu lesen. Ich bin überglücklich darüber, dass ich es lesen durfte und nun einen tollen Platz in meinem Regal bekommt. Dazu auch noch ein liebes Dankeschön an Gabriella für die Signatur.




Auch wenn ich Inselzauber noch nicht gelesen habe, hat mir diese Geschichte von Gabriella sehr gefallen und ich kann jetzt schon sagen, dass es nicht das letzte Urlaubsbuch von ihr gewesen sein wird. Denn Inselzauber muss ich auch noch unbedingt lesen umd noch mehr von Nele zu erfahren. Aber auch die anderen ausstehenden Bücher von ihr, werden irgendann noch in mein Regal wandern um die Sammlung zu vervollständigen. Mit guten gewissen spreche ich hiermit eine Leseempfehlung aus.






1 Kommentar :

  1. Ein wundervoller Roman, welchen ich auch schon gelesen habe.

    LG Sheena (deine neue Leserin)

    AntwortenLöschen
:) :( :-/ :-* :-O X( :7 :-c ~X(