8. Mai 2013

{Rezension} Roxann Hill - Wo die toten Kinder leben

Willst es haben? Dann klick hier



Wo die toten Kinder leben ist ein Buch von der Autorin Roxann Hill. Dieses Buch ist als Ebook für 2,68 Euro und in der Printverson mit 286 Seiten für 8,95 Euro zu erhalten.

01. Wo die toten Kinder leben
02.

  

Roxann Hill ist Autorin von romantisch-phantastischen Romanen.
Sie wurde 1965 in Brünn/Tschechien geboren. Während des Prager Frühlings flüchtete sie - damals ein kleines Mädchen - mit ihren Eltern nach Deutschland/Mittelfranken, wo sie aufwuchs und auch heute noch lebt.




Eine junge Frau nimmt sich das Leben. Sie entscheidet sich für einen äußerst qualvollen Tod, der eine okkulte Handschrift trägt. Was trieb sie zu dem grauenvollen Suizid? Welches Motiv steckt dahinter?
Paul Wagner, ein Priester, und die Privatermittlerin und Ex-Polizistin Anne Steinbach werden beauftragt, dem rätselhaften Fall gemeinsam auf den Grund zu gehen.
Kaum dass das ungleiche Duo die Untersuchungen aufnimmt, überschlagen sich die Ereignisse. Anne und Paul kommen mehreren Verbrechen auf die Spur, deren Wurzeln teilweise bis weit in die Vergangenheit hineinreichen.
Jetzt sind die beiden Ermittler die Gejagten und befinden sich in akuter Lebensgefahr. Und ihre Verfolger schrecken vor nichts zurück. Zu viel steht auf dem Spiel.



Die Bücher von Roxann Hill werden von mir verschlungen. Sie ist eine wunderbare Autorin und so musste ich auch an ihrem Ostergewinnspiel teilnehmen und hab gleich ihr neues Buch "Wo die toten Kinder leben" gewonnen, auch wenn ich es schon als Ebook besaß.
Nach Beendigung des Buches kann ich euch sagen, dass dieses Buch sich von ihren anderen Büchern unterscheidet, aber genauso gut ist.

Der Krimi ist der Auftakt  einer Serie rund um das Ermittlerduo Steinbach und Wagner, welches mich natürlich sehr erfreut dies zu lesen. Man kann also gespannt sein, was die beiden noch so erleben werden.

Wo die toten Kinder leben hat ein passendes Cover zum Buch, welches ich sehr schön finde. Gerade weil es sich um einen Friedhof handelt, erkennt der Leser sofort das Genre der Geschichte.
Der Schreibstil ist von Roxann Hill sehr leicht, flüssig und fesselnd. Dadurch ist das hineinkommen in die Geschichte überhaupt nicht schwierig.

Beeindruckt hat mich an der Story der Wechsel der Taten. Ex-Polizistin Anna wurde eigentlich beauftragt die Suizidfälle zu untersuchen und gelangt dadurch zur Pädophilie. Was die Autorin in dem Fall spannend gemacht hat, ob diese Fälle wirklich zusammen hängen, oder, ob die Protagonistin einfach nur aus Zufall auf diese Tragödie gestoßen ist. Die Handlung ist in jedem Fall von der ersten bis zur letzten Seite ziemlich spannend und fesselnd. Der Leser kann gespannt sein, was wirklich hinter den Suizid steckt und wie es dazu kommt. Ich war im ersten Augenblick ziemlich geschockt und konnte nur mit dem Kopf schütteln. Es ist schon komisch, was in einem Menschen vorgeht. 

Wer nun wissen möchte, was hinter der ganzen Geschichte steckt, sollte sich schnell das Buch besorgen.

Was mir neben der Hauptgeschichte aufgefallen ist, dass es zwischen dem Priester Paul und Anna doch etwas knistert. Bekommen wir in den Folgebänden noch eine kleine Liebesgeschichte präsentiert?

Die Protagonisten Anna und Paul Wagner wurden von Roxann Hill sehr gut beschrieben, so dass der Leser sich diese gut vorstellen und auch hineinversetzen kann. Selbst die Nebencharaktere sind ihr gut gelungen und entwickelten interesannte Hintergründe.

Ich kann zum Abschluss mit gutem Gewissen sagen, dass es ein super Auftakt in eine neue Serie ist und es hoffentlich spannend weitergeht.



Mein Fazit kann nur lauten, ich liebe weiterhin die Bücher von Roxann Hill. Selbst mit diesem Buch hat sie mich wieder überrascht und überzeugt. Ich kann mit gutem Gewissen dieses Buch weiterempfehlen und natürlich bekommt die Autorin auch von mir








Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen