19. Dezember 2012

{Rezension} Kira Gembri - Santa's Baby

(www.amazon.de)



Santa´s Baby ist ein Buch von Kira Gembri und ist erhältlich mit einer Dateigröße von 270 kb und es wären in Printversion um 122 Seiten.
Wer es auch lesen möchte, kann es für 2,99 Euro als Ebook erstehen.





 nicht bekannt




Lara ist alleinerziehende Mutter, Angestellte in einer Buchhandlung und darüber hinaus vor allen Dingen eins: ein riesengroßer Weihnachtsmuffel. Ausgerechnet sie lernt im Supermarkt einen Weihnachtsmann kennen, der ihre Gefühle bald Achterbahn fahren lässt. Unter dem falschen Bart und der roten Mütze steckt nämlich Finn, Besitzer des absolut unverschämtesten Grinsens und ein Weihnachtsfan durch und durch. Lara hat aus ihrer letzten gescheiterten Beziehung gelernt, in ihr Schlafzimmer und erst recht in ihr Herz keinen Mann mehr zu lassen – aber gilt das auch für einen Weihnachtsmann mit blaugrünen Augen …?



Wie man auf dem Cover schwer erkennen kann, handelt es ich hierbei um eine kleine Weihnachtsgeschichte.

Das Cover finde ich nach meinen Geschmack ist sehr gut gestaltet worden und man daran schon etwas sehen, worum es sich in Santa´s Baby dreht.

Die Autorin schreibt hier sehr flüssig, sodass, wenn man die Zeit hat es in einem Rutsch durchlesen kann. Kira Gembri hat eine sehr humorvolle Linie in der Geschichte hinterlassen, wo man ständig herzhaft lachen oder lächeln kann. Santa´s Baby ist während des Lesens überhaupt nicht langweilig geworden und man hat sich immer auf die nächste Szene gefreut, was denn nun zwischen Lara und Finn passiert.

Man sollte aber auch die Umgangsweise zwischen Lara und ihrer Tochter Nele nicht aus den Augen lassen, denn die kann auf der einen oder anderen Seite doch der herzlich sein. Man spürt auch, dass es Lara in ihrem Leben nicht sehr einfach hat. Wird während der Schwangerschaft von ihrem Freund sitzen gelassen und bekommt dann noch unregelmäßig oder gar keine Alimente von ihrem Exfreund.

Bei Santa´s Baby findet man eine humorvolle Geschichte mit gespickter Romantik und auch Erotik Das merkt man, weil es zwischen Finn und Lara sehr schnell zur Sache geht. Wie in fast jeder Romanze gibt es hier zwischen den beiden auch kleine Meinungsverschiedenheiten, die sich zum Glück aber am Heiligen Abend bereinigen.

Wer sie noch nicht gelesen hat, sollte sie sich holen. Denn die 122 Seiten passen sehr gut zur der Geschichte.




Ich bin erfreut, dass ich mir das Ebook doch noch geholt habe, denn sie hat bei mir wenigstens für einen kurzen Moment die Weihnachtsstimmung wieder hervorgeholt. Wenn es vom Lesen her passt, werde ich mir auch noch das andere Buch von Kira Gembri holen.
Für dieses Ebook spreche ich auf jeden Fall eine Leseempfehlung aus und vergebe


Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen