6. Oktober 2012

{Rezension} Rebecca Martin - Und alle so YEAH!

(www.amazon.de)





UND ALLE SO YEAH! ist ein Buch von Rebecca Martin, welches ich als ebook bei ihr gewonnen habe.
Es handelt sich hierbei um eine Dateigröße von 1557 kb und in der Printversion um 190 Seiten.
Wer es auch lesen möchte, kann es für 6,99 Euro als Ebook oder für 8,99 Euro als Taschenbuch.








Rebecca Martin wurde 1990 in Berlin geboren. Seit 2004 Mitwirkung bei Film-, Fernseh- und Theaterproduktionen, u. a. in ›Guten Morgen, Herr Grothe‹ (Grimme-Preis 2008). 2008 erschien der Roman ›Frühling und so‹. 2009 Abitur an der Kreuzberger Waldorfschule. Danach diverse Nebenjobs und noch mehr Praktika. Seit 2011 Werbetexterin in Hamburg.




 Elina ist neunzehn Jahre alt und hat alle Möglichkeiten dieser Welt. Sie hat gerade ihr Abitur hinter sich gebracht, sehr viel Geld mit ihrem ersten Roman verdient und niemanden mehr, der ihr etwas vorschreiben kann. Aber es gibt ein Problem, mit dem sie nicht allein ist: Sie hat überhaupt keine Ahnung, was sie mit ihrem Leben anstellen soll. Und so lässt sie sich treiben. Von einer Party zur andern, von Gin zu Kokain, von Berlin über Heidelberg in die Schweiz. Immer begleitet von ihrem älteren Bruder – und der großen Frage: Und jetzt so?Rebecca Martin hat einen Roman geschrieben, der viel mehr ist als eine Coming-of-Age-Geschichte. Es gelingt ihr, das einfühlsame Por-trät einer gehypten Bestsellerautorin zu entwerfen, die in Wahrheit ein ganz normales Mädchen ist. ›Und alle so yeah‹ fängt das Lebensgefühl einer Generation ein, die verzweifelt auf der Suche nach einer Aufgabe ist.




Dieses Buch ist mal was ganz anderes. Es ist in zwei Teile und unterschiedliche Kapitel, wie Rewind, Pause, Play und zum Schluss Fast Forward aufgeteilt. Bedeutet, dass man während des Lesens immer zwischen Vergangenheit, Gegenwart, und Zukunft pendelt.
 
Mit dem Wechsel von Play zu Rewind hatte ich am Anfang Probleme, weil man noch nicht wußte um was es geht, aber dies muss man selber für sich rausfinden.

In der Vergangenheit schreibt die Hauptcharakterin Elina  neben der Schule ein Buch und hat dadurch viele Lesungen und Buchvorstellungen vor sich, wobei das Abitur nicht vernachlässigt werden darf. Nach dem Bestehen, steht der mittlerweile 19 jährigen alles offen.

Was nun mit dem Leben anfangen in der großen Stadt Berlin?

Mit ihren Eltern nach Leipzig gehen? oder doch in Berlin bei ihrem Bruder Jasper in der WG bleiben?

Elina lebt in der Play-Version gerne in den Tag hinein und steht daher gerne spät auf und bekommt dann trotzdem nichts auf die Reihe. Ausbildung? Job? Fehlanzeige!

Es gibt ja nicht mal mehr Aufträge wegen ihrem Buch oder schreibt ein weiteres.

Erst, als eine Einladung zur Hochzeit vom Onkel kommt bewegt sich Elina wieder und fährt zusammen mit ihrem Bruder über  Hamburg, Bielefeld und Köln in die Schweiz, wo sich beide wieder näher kommen und richtig kennenlernen.




 
Man bekam während des Lesens das Gefühl, dass Rebecca Martin über sich selber schreibt.
Es sind sicherlich Ausschnitte dabei, die sie selber so oder ähnlich erlebt hat.



1 Kommentar :

  1. Huhu :)
    Ich habe deinen Blog gerade entdeckt und mich gleich mal als Leserin eingetragen!
    Von diesem Buch habe ich noch nie etwas gehört, aber es klingt sehr interessant und ich werde es mir mal merken!
    Würde mich freuen, wenn du auch mal bei mir vorbeischaust:
    http://jasmins-buecherblog.blogspot.de/
    LG Jasmin

    AntwortenLöschen
:) :( :-/ :-* :-O X( :7 :-c ~X(